3 x 2 Karten zu gewinnen: "Margarete Folgenschwer" in der Pasinger Fabrik

Wie würde Gretchens Geschichte heute verlaufen? Das Münchner Ensemble um Gabriele Weller nimmt sich einer zeitgemäßen Interpretation der alten Geschichte an. Impulse aus der heutigen Zeit vereinen sich mit modernen und klassischen Versen, die wir alle aus Goethes Klassiker kennen.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter und gewinnen Sie 3 x 2 Karten für die letzte Aufführung am Samstag, den 14. Juli, Beginn 20:00 Uhr:

Margarete Folgenschwer oder Die Gretchen-Wette

in der Pasinger Fabrik

 

Sie können teilnehmen, indem Sie bis Dienstag, den 10. Juli 2018, um 12:00 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff "Münchner Ensemble" an newsletter@faustfestival.com schicken. Die Gewinner werden aus allen teilnehmenden Personen ausgelost, die den Newsletter abonniert haben.

Im Anschluss versenden wir eine Gewinnbestätigung und bitten um Ihre Rück-Bestätigung.

 

Die gewonnenen Karten können am Vorstellungstag, den 14. Juli 2018, ab 19 Uhr an der Abendkasse abgeholt werden. Die Karten sind auf den angegebenen Gewinner-Namen hinterlegt. Bitte nennen Sie dabei das Stichwort "Faust-Verlosung".

 

Wir wünschen Ihnen Toi Toi Toi!

 

 

Teilnahmebedingungen: Verlosung des Faust-Festivals München 2018

Mit den »Verlosung des Faust-Festivals München 2018« führt Anna Kleeblatt für Culture. Marketing, Sales & Service, Einsteinstr. 179, 81677 München (im Folgenden AK genannt) eine Promotion/Verlosung durch. AK verlost über den per E-Mail versandten Newsletter im Namen des Faust-Festivals unter allen Teilnehmenden:

3 x 2 Eintrittskarten für "Margarete Folgenschwer oder Die Gretchen-Wette" am 14.07.2018.

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. Jeder Teilnehmer darf nur einmal teilnehmen. Mitarbeiter von AK und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Die Teilnahme ist kostenlos und die Gewinnchancen sind nicht vom Erwerb eines Produktes abhängig. Eine Teilnahme erfolgt, indem innerhalb des Gewinnspielzeitraums eine E-Mail mit dem Betreff "Münchner Ensemble" an newsletter@faustfestival.com geschickt wird. Die Gewinner werden aus allen teilnehmenden Personen ausgelost, die den Newsletter abonniert haben. Im Anschluss erfolgt die Gewinnbestätigung. Wenn der Gewinner innerhalb des festgelegten Zeitraums bis 12.07.2018 nach Versand der Gewinnbestätigung durch AK nicht reagiert, verfällt der Gewinnanspruch. Die gewonnenen Karten können am Vorstellungstag, den 14.07.2018, ab 19 Uhr an der Abendkasse abgeholt werden. Sie sind auf den angegebenen Gewinner-Namen hinterlegt. Bitte nennen Sie dabei das Stichwort "Faust-Verlosung". Eine Barauszahlung, Änderung oder Umtausch des Gewinns ist ausgeschlossen. Gewinnansprüche sind nicht übertragbar.

AK behält sich das Recht vor, die Promotion jederzeit ohne Vorankündigung und ohne Angaben von Gründen abzubrechen. Dies gilt insbesondere, wenn eine ordnungsgemäße Durchführung aus technischen oder rechtlichen Gründen nicht gewährleistet werden kann. Den Teilnehmern stehen in diesem Fall keinerlei Ansprüche gegen AK zu.

Verstößt ein Teilnehmer gegen diese Teilnahmebedingungen oder macht er unzutreffende Angaben, kann ihn AK von der Teilnahme ausschließen.

Datenschutz: Die von den Teilnehmern im Rahmen des Gewinnspiels angegebenen personenbezogenen Daten werden von AK ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels verwendet und nur dann an Dritte übermittelt, sofern dies zur Durchführung des Gewinnspiels erforderlich ist. Eine Nutzung der im Rahmen des Gewinnspiels angegebenen personenbezogenen Daten für andere Zwecke, insbesondere Werbezwecke, findet nicht statt.

Mit der Teilnahme an der Verlosung erklärt sich der Teilnehmer mit diesen Teilnahmebedingungen einverstanden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Noch sechs Wochen Faust-Festival – und es gibt noch so viel zu sehen

Der Bildhauer O.M. Bidjanbek öffnet sein Atelier bis zum Sonntag und zeigt seine Faust-Skulptur. Morgen beginnt die Jahres-Ausstellung der GEDOK in Fürstenfeldbruck, Edith Steiner stellt ihre Installation in St. Margaret mit einer Vernissage am 23. Juni vor und im Münchner Künstlerhaus eröffnet am 5. Juli eine Ausstellung mit Werken von Georg Jenisch.

 

Bis Ende Juli können zahlreiche laufende Ausstellungen des Faust-Festivals noch besucht werden: Die Kunsthalle München lockt mit einer Wanderung durch die verschiedenen Szenen in "Faust", das Deutsche Theatermuseum folgt den Bühnenbildern durch die Jahrhunderte, das Museum "Reich der Kristalle" beleuchtet Goethe als Naturwissenschaftler, während sich die Staatliche Münzsammlung auf Goethes Gesicht und die Abbildungen seiner Zeitgenossen fokussiert.

Die Bilder von Margret Hofheinz-Döring sind in der Praxis Gaissinger ausgestellt, Hanspeter Higel zeigt seine Collagen bei Orthega in der Theatinerstraße und Cornelia Hammans "Naturstück" steht im Eingangsbereich des Hotels Bayerischer Hof. Michel Montecrossas riesige Faust-Bilder hängen in der New Art Gallery in Gauting und mehr zu "Faust" auf den italienischen Bühnen findet man im Italienischen Kulturinstitut.

 

Beeilen sollte man sich bei folgenden Ausstellungen, die nun bald enden: Bis zum heutigen Freitag sind die Boxhandschuhe von Charles Schumann noch bei EYES ONLY zu bewundern. "Gold oder Liebe" fragt die Installation bei mbeam des Abends bis zum 1. Juli und Klaus Ensikats Illustrationen zu "Faust" präsentiert der BUCHPALAST noch bis 14. Juli.

Wenn Sie die Typographien von Martin Stein bisher verpasst haben sollten, haben Sie wieder am 28. Juni, 12. und 26. Juli die Chance zu entdecken, wie aus verschiedensten Schriften nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Inszenierung entstanden ist.

"Faust" Schauspielworkshops in Jugendherbergen

Die Jugendherbergen München-Park, Dachau und Possenhofen bieten seit dem Frühjahr Schauspielworkshops zum Thema "Faust" an. Schulklassen der 9. und 10. Jahrgangstufe können dabei gemeinsam mit einer Theaterpädagogin den Inhalt der Tragödie mit schauspielerischen Mitteln und lockeren Übungen erarbeiten. Das Angebot richtet sich an Schulklassen, die Goethes "Faust" bereits gelesen haben, sowie an Einsteiger, die den Stoff noch nicht kennen.

Das dreitägige Angebot ist mit oder ohne Übernachtung buchbar. Interessierte Schulen wenden sich bitte direkt an die jeweilige Jugendherberge: bayern.jugendherberge.de

 

RE-ACT! - Harry Klein goes Kunsthalle am 17. Mai

Es ist soweit: Das Harry Klein ist am 17. Mai zu Gast in der Ausstellung "Du bist Faust" in der Kunsthalle.

Mit den DJs Christian Löffler und Benna feiert das Faust-Festival damit bereits seine Halbzeit: Special Guides führen durch die Ausstellung, Visual Artists lassen sich von den Kunstwerken inspirieren und DJs sorgen auf der Tanzfläche im Café der Kunsthalle für den passenden Sound bis Mitternacht. Im Anschluss geht es weiter im Harry Klein ...

Faust goes Online

«Das TheaterMagazin» lässt sich vom Münchner Faust-Fieber anstecken und präsentiert im Schwerpunkt seiner April-Ausgabe:

• Thea Dorn «Der Grenzüberschreiter»

• Faust in Hollywood

• Faust, Bianca und Tin Tin

• Ein «Faust»-Memory zu 12 wichtigen Inszenierungen von Gründgens bis Beglau

• Außerdem Künstler-Porträts, Gespräche, Filme, Kritiken

 

Das TheaterMagazin 04.18 ist kostenlos zu lesen, zu sehen und zu hören unter:

www.der-theaterverlag.de/das-theatermagazin/das-theatermagazin/

 

Party Faustastic Volume II

Für das Faust-Festival verlegt Rupen Gehrke den rupidoo global music club erneut in den Gasteig zur zweiten Faust-Festival-Party. Am 14. April ist es wieder soweit: Mit Cumbia, Latin, Balkan, Global Beats, Afro, Polka, Ska und Oriental liefert rupidoo einen Musikmix für alle Geschmäcker und Altersgruppen. Als leidenschaftlicher DJ verwandelt Rupen Gehrke weltweit die Räume selbst in Klangkörper und bringt die Beine zum Schwingen. Los geht's bereits um 21 Uhr ...

Das Festivalzentrum im Gasteig

Seit 21. Februar ist der Pudel in den Gasteig gezogen. Im ersten Stock in der Glashalle lockt ein riesiges Mobile die Besucher mit "Faust"-Zitaten ins Festivalzentrum. Hier liegen aktuelle Flyer und Programme der Partner des Festivals direkt oben an der Rolltreppe zum Mitnehmen aus. Zusätzlich finden Kurzentschlossene auf den Monitoren das Wochenprogramm sowie im wöchentlichen Wechsel Filme, in denen einzelne Veranstaltungen vorgestellt werden. Die aktuelle Berichterstattung ist an einer Pressewand zusammengefasst.

Das Festival-Programm geht online!

Im Rahmen einer Pressekonferenz am 21. November 2017 präsentiert das Faust-Festival München 2018 erstmals das Programm der mehr als 120 Partner. Parallel dazu geht die neue Festival-Website, die in Zusammenarbeit mit München.de erstellt wurde, live. Mehr als 500 Veranstaltungstermine mit detaillierter Beschreibung laden zum Schmökern im Festivalprogramm ein.

Max Wagner zu Gast im SZ-Kultursalon

Max Wagner, Geschäftsführer der Gasteig München GmbH und Mit-Initiator des Faust-Festivals, trifft im SZ-Kultursalon auf Susanne Hermanski, um unter anderem Fragen zum Faust-Festival zu beantworten.

Ab Herbst stimmt die Goethe-Gesellschaft München auf das Festival ein

Die Goethe-Gesellschaft München lädt zur Einstimmung auf das Faust-Festival bereits ab September 2017 zu monatlichen Vorträgen ein. Prof. Dr. Rolf Selbmann eröffnet die Reihe am 25. September. Er thematisiert, wie Goethes Faust aus der Zeit seiner Entstehung heraus zu verstehen ist.

Erster Vortrag am 25.09.2017 um 19 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum der Wissenschaft (IBZ), Amalienstr. 38, 80799 München, Eintritt 6 €